BUENA VISTA

with Keine Kommentare

Unsere Zigarre des Monats im Januar 2018: die BUENA VISTA. Als einer der bedeutendsten Zigarrenimporteure Deutschlands gönnt sich Arnold André damit jetzt eine „richtige“ Eigenmarke im Longfillerbereich. Bei der BUENA VISTA wurde ein Tabak verarbeitet, den es in dieser Form so noch nicht gab.

Der Clou: ein brasilianischer Arapiraca in der Einlage, der auf eine besondere Art und Weise behandelt wurde. Bei den Pfeifentabaken ist es üblich, die Tabake zusätzlich in alten Whiskyfässern unter größerem Druck zu fermentieren. Dies wurde jetzt mit dem brasilianischen Tabak über 12 Monate hinweg ebenfalls so gemacht: herausgekommen ist ein sehr dunkler, besonders kräftiger und aromatischer Einlagetabak, der diesen dominikanischen Zigarren einen besonderen Twist gibt.

Die BUENA VISTA enthält einen neuen Tabak in der Einlage: Araperique – ein Kunstbegriff aus Arapiraca und Perique. Der brasilianische Arapiraca wird hierbei im Perique-Verfahren fermentiert, bekannt aus der Pfeifentabakwelt. Bei Perique wird der Tabak bewässert und unter starkem Druck in Holzfässern gepresst. Die dabei entstehende Flüssigkeit unterstützt die Fermentation, die über ein Jahr andauern kann. Und wie schmeckt der neue Araperique-Tabak in der Zigarre? Auf jeden Fall nicht nach Pfeifentabak, aber wir schmecken bei der Erstverkostung eine interessante fruchtige Note heraus.

Als zusätzliches Highlight umrahmen die Zigarren in der Kiste Stücke von Tabakrippen. Diese sind zwar nicht rauchbar, machen aber optisch auf jeden Fall etwas her! Das kleinere Format wird, im Gegensatz zu allen anderen, in Kisten zu 30 Stück geliefert.