PDR Capa Natural 

with Keine Kommentare

Unsere Zigarre des Monats im November 2021: Die PDR Capa Natural. Seit 2010 haben Abe Flores und seine Tabacalera PDR Cigars in Tamboril den Markt für dominikanische Zigarren ordentlich aufgemischt. Dabei machte sich Abe einen sehr guten Namen in der Zigarrenbranche.

Die hier vorgestellten PDR Capa Natural Zigarren sind in den USA unter dem vollständigen Namen Cubano Especial Capa Natural bekannt, der jedoch aus markenrechtlichen Gründen in Europa nicht benutzt werden darf. Daher der kürzere Name, der bei uns lediglich das hellere Connecticut-Deckblatt aus Ecuador thematisiert, welches im Vergleich zu den anderen PDR Zigarenserien deutlich heller ausfällt.

Die Bezeichnung bezieht sich auch auf die Tatsache, dass diese Zigarren im aufwändigeren kubanischen Entubado-Stil gerollt werden. Wie bereits erwähnt, wird ein ecuadorianisches Deckblatt über ein dominikanisches Criollo 98 Umblatt gerollt, welches wiederum Einlagetabake aus Nicaragua und der Dominikanischen Republik umschließt.

Die Zigarren sind die mildesten aus der PDR-Reihe und können als mild bis mittelkräftig einsortiert werden. Insgesamt mit leicht floral-herben Noten und sehr weich. Ein wenig süssliche Vanille und etwas Holz vermischen sich zu einem sehr angenehmen und unkomplizierten Smoke. Beide Vitolas die in Deutschland durch den Exklusivimporteur Don Stefano aus Hessen angeboten werden, verfügen über ein etwas kräftigeres Ringmaß von 52 und unterscheiden sich lediglich in der Länge. Die kürzere Robusto ist genau 4 Inch und die Toro genau 5 Inch lang, welches 15 bzw. 24 Zentimetern entspricht.